Fachangestellte/-r für Mediendienste

Aug 09

Fachangestellte/er für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek oder Archiv

Der Informationsbedarf in Wirtschaft und Gesellschaft steigt sprunghaft an und parallel dazu steigt die sogenannte Informationsflut. In naher Zukunft werden daher immer mehr Informationsspezialisten gebraucht, die Medien und Informationen beschaffen, aufbereiten, vermitteln und sichern können. Zu diesen Informationsspezialisten zählen auch die Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (kurz FaMIs), die in folgenden Fachrichtungen ausgebildet werden können:

  • Bibliothek
  • Archiv
  • Information und Dokumentation
  • Bildagentur
  • medizinische Dokumentation

Die Stadt Bonn bildet die FaMIs in den Fachrichtungen Archiv und Bibliothek aus. Für eure Ausbildung in diesem Beruf stehen euch qualifizierte Ausbilder/-innen zur Seite. Einige Dinge solltet ihr aber schon selbst mitbringen: Gutes Deutsch in Wort und Schrift, Englischkenntnisse, PC-Kenntnisse sowie Freude am Umgang mit Menschen und Teamfähigkeit sind hier wichtig. Für die Ausbildung in der Fachrichtung Archiv solltet ihr außerdem ein ausgeprägtes Interesse an Geschichte haben.

Der Berufsschulunterricht findet in allen Fachrichtungen zweimal wöchentlich im Joseph-DuMont-Berufskolleg in Köln statt.

Schwerpunkte der Fachrichtung Archiv:

Die Ausbildung als FaMI in der Fachrichtung Archiv wird im Stadtarchiv der Stadt Bonn absolviert. Ihr lernt aber auch alle anderen Abteilungen des „Stadtarchivs und der Stadthistorischen Bibliothek“ kennen. Auch absolviert ihr externe Praktika, damit ihr die in der Berufsschule erworbenen Fähigkeiten in anderen Fachrichtungen vertiefen könnt. Zu den Aufgaben eines FaMIs der Fachrichtung Archiv gehört die Übernahme und Erschließung von analogem und digitalem Informationsgut amtlicher und privater Stellen. Die ordnungsgemäße Bestandspflege und Bestandserhaltung sind ebenfalls Teil eurer Ausbildung. Das Stadtarchiv versteht sich u. a. als Informationsdienstleister. Der direkte Kundenkontakt im Rahmen der Beratung oder Bearbeitung von schriftlichen oder mündlichen Anfragen zählt also genauso zu euren Aufgaben wie auch die Öffentlichkeitsarbeit.

Schwerpunkte der Fachrichtung Bibliothek:

Die Ausbildung als FaMI in der Fachrichtung Bibliothek wird bei der Stadt Bonn sowohl im „Stadtarchiv und der Stadthistorischen Bibliothek“ (hier wird die Ausbildung überwiegend in der Abteilung Bibliothek durchgeführt, ihr lernt aber natürlich auch die anderen Abteilungen kennen) als auch in der Stadtbibliothek (hier werdet ihr in der Zentralbibliothek und den Stadtteilbibliotheken eingesetzt) angeboten. Für welchen Einsatzort ihr euch bewerbt, entnehmt ihr bitte der Stellenausschreibung. Auch in dieser Fachrichtung absolviert ihr externe Praktika. Als Auszubildende/-r FaMI in der Fachrichtung Bibliothek recherchiert ihr in Datenbanken und Datennetzen und informiert, beratet und betreut Kunden. Ihr erlernt die Nutzung bibliographischer Informationsmittel für die Erwerbung von Medien. Die Kontrolle und Bearbeitung von Lieferungen und Rechnungen fallen genauso in euren Tätigkeitsbereich wie die Bearbeitung von Medien nach den Regeln der Formalerschließung sowie die Mitwirkung bei der inhaltlichen Erschließung. Zu euren Aufgaben gehört es auch, Medien bibliothekstechnisch auszustatten sowie Bestände zu ordnen und zu verwalten. Ihr bearbeitet außerdem Ausleihen, Rücknahmen, Mahnungen und Vorbestellungen von Medien. Ihr lernt elektronische und konventionelle Liefersysteme kennen und beschafft damit Informationen und Medien für Kunden. Zusätzlich könnt ihr bei Ausstellungen und Veranstaltungen mitwirken.

Die Ausbildung bei der Stadt Bonn beginnt jeweils am 1. September eines Jahres und dauert 3 Jahre.

Unter bestimmten Voraussetzungen (Vorbildung, Leistungen) ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit auf Antrag möglich.

Einstellungsvoraussetzungen:

• Hauptschulabschluss nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht

Bezahlung:

Gestaffelt nach dem Ausbildungsjahr erhaltet ihr folgende monatliche Brutto-Ausbildungsvergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 Euro

Darüber hinaus werden euch vermögenswirksame Leistungen sowie eine Jahressonderzahlung gezahlt. Zusätzlich erhaltet ihr einen Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 Euro in jedem Ausbildungsjahr. Besteht ihr die Abschlussprüfung beim ersten Versuch erfolgreich, wird euch außerdem eine Abschlussprämie in Höhe von 400,00 Euro gezahlt.

Ihr habt Anspruch auf 30 Urlaubstage pro Kalenderjahr.

 

Hier erfährst du noch mehr über den Ausbildungsberuf: