Der Bewerbungsprozess

Wir warten nicht auf dich. Wir kommen dir entgegen.

Wir brauchen gute Mitarbeitende. Schließlich ist Bonn eine besondere Stadt. Unser Bewerbungsprozess sowohl für eine Ausbildung als auch für offene Stellen bei der Stadt Bonn ist anspruchsvoll. Der Vorteil: Du lernst uns kennen und wir dich.

  •  Qualifizierte Ausbildung durch erfahrene Fachkräfte in einer modernen Großstadtverwaltung
  • Sicheren Arbeitsplatz
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten
  • Hohe Wertschätzung
  • Attraktive Ausbildungsvergütung
  • Gleitende Arbeitszeit (je nach Ausbildungsberuf)
  • Teilzeitbeschäftigung (Bei berechtigtem Interesse, zum Beispiel Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen, kann der praktische Teil der Ausbildung in Teilzeit absolviert werden. Ausgenommen hiervon sind Vorbereitungsdienste im Beamtenverhältnis.)
  • Personalentwicklung und Fortbildungsangebote
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Aufstiegsmöglichkeiten
  • Jobticket
  • Teilnahme an einem Europapraktikum
  • Teamgeist
  • Initiative und Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen
  • Soziale sowie interkulturelle Kompetenz
  • Kontaktfreude
  • Aufgeschlossenheit gegenüber moderner Technik
  • Leistungswillen

Schwerbehinderte (Grad der Behinderung mindestens 50 %) sowie gleichgestellte Bewerbende werden bei entsprechender Eignung bevorzugt. Außerdem werden Frauen bei gleicher Eignung und Befähigung nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen und des Frauenförderplans der Stadt Bonn vorrangig berücksichtigt.

Wir freuen uns sehr, wenn auch ausländische Bewerbende bzw. solche mit Migrationshintergrund eine Bewerbung einreichen.

Anerkennung von ausländischen Schul- und Studienabschlüssen

Hast du deinen Schulabschluss oder dein Studium nicht in Deutschland absolviert? Dann informiere dich hier über Möglichkeiten der Anerkennung deines Abschlusses oder Studiums. Nach erfolgreicher Anerkennung freuen wir uns auf deine Bewerbung um einen Job bei der Stadt Bonn!

 

Bewerbung

Bitte bewirb dich für unsere Ausbildungs- und Studienplätze ausschließlich online über unser Online-Bewerbungsformular und sende uns deine Unterlagen nicht per Post oder E-Mail. Auf diesem Weg eingereichte Unterlagen können wir nicht berücksichtigen.

Bewerbungsunterlagen

Füge deiner Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Aktuellen tabellarischen Lebenslauf
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses oder des Schulabschlusszeugnisses
  • Nachweise über absolvierte Praktika (soweit vorhanden)
  • Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse (soweit vorhanden)
  • Nachweise über ein abgeschlossenes Studium (soweit vorhanden)
  • Kopie deines Führerscheins (sofern als Einstellungsvoraussetzung für den Beruf erforderlich)
  • Kopie deines Schwimmabzeichens (sofern als Einstellungsvoraussetzung für den Beruf erforderlich)
  • Kopie deines Schwerbehindertenausweises, falls eine Schwerbehinderung vorliegt

Was du über das Auswahlverfahren wissen solltest

Du solltest zu jedem Auswahlverfahren pünktlich und mit einem gepflegten Äußeren erscheinen. Die Wahl deiner Kleidung sollte natürlich hierzu passen. Wenn du an dem vorgegebenen Termin verhindert bist oder krank sein solltest, gib uns bitte schnellstmöglich Bescheid. Deine/n entsprechende/n Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner erkennst du in deinem Einladungsschreiben.
Außerdem solltest du dir ausreichend Zeit nehmen, um dich auf das Verfahren vorzubereiten. Hierzu gehört auch, dich über den angestrebten Ausbildungsberuf und die Stadt Bonn als Arbeitgeberin zu informieren.

Nach Eingang deiner Bewerbung prüfen wir deine Unterlagen. Erfüllt deine Bewerbung die Anforderungen an deine Wunsch-Ausbildungsstelle, laden wir dich zum weiteren Auswahlverfahren ein.

Bitte beachte, dass wir dich zunächst für den deinem Schulabschluss entsprechenden Beruf (Verwaltungsfachangestellte/-r = Hauptschulabschluss, Stadtsekretäranwärterin/-er = Fachoberschulreife oder eingeschränkte Fachhochschulreife, Stadtinspektoranwärterin/-er = Abitur oder uneingeschränkte Fachhochschulreife) testen werden, auch wenn du dich für eine der anderen Verwaltungsausbildungen beworben hast. Wir möchten so sicherstellen, dass auch Bewerbende ohne Abitur eine faire Chance auf eine Verwaltungsausbildung erhalten. Außerdem möchten wir das Beste aus dir machen und dein Potenzial voll ausschöpfen.
Ein Beispiel:
Du hast Abitur, aber bewirbst dich um die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r bei der Stadt Bonn.
Aufgrund deines Schulabschlusses berücksichtigen wir dich zunächst für die Ausbildung als Stadtinspektoranwärterin/-er. Du absolvierst einen Eignungstest. Wir erhalten eine Auswertung für den Test hinsichtlich deiner Eignung für alle drei Verwaltungsberufe. Solltest du dich für die Ausbildung als Stadtinspektoranwärterin/-er aufgrund des Ergebnisses nicht qualifizieren, prüfen wir, ob du besser in unser anderen Verwaltungsberufe passt. Dadurch erhältst du die besten Chancen auf eine für dich geeignete Ausbildung bei der Stadt Bonn.

Erfüllst du unsere Einstellungsvoraussetzungen und deine Bewerbungsunterlagen sind vollständig, erhältst du die Möglichkeit, einen Einstellungstest abzulegen. Seit 2015 führen wir diesen Test nur noch online durch.
Kurz nach deiner Bewerbung erhältst du einen Link per E-Mail, der dich zu deinem persönlichen Test leitet. Aus diesem Grund brauchen wir unbedingt deine Mailadresse in deiner Bewerbung.
Schau regelmäßig, auch in deinen Spamordner, um die Einladung zum Onlinetest nicht zu verpassen. Nach Eingang der E-Mail hast du zwei Wochen Zeit, den Test abzulegen.
Setzt du dich durch deine Bewerbungsunterlagen und dein Testergebnis gegen deine Mitbewerbenden durch, laden wir dich zum Vorstellungsgespräch ein.
Bevor dein Gespräch startet, wirst du einen kurzen Eignungstest (ca. 10 Minuten) absolvieren, der dein Onlinetestergebnis überprüfen soll.
Danach lernen wir dich endlich kennen.
Dein Vorstellungsgespräch wird etwa eine Stunde dauern.
An allen Vorstellungsgesprächen bei der Stadt Bonn nehmen folgende Personen teil:
Eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter der Ausbildungsleitung, eine Vertreterin bzw. ein Vertreter des Personalrates und eine Vertreterin bzw. ein Vertreter der Jugend- und Auszubildendenvertretung.

Nach Bewerbungsschluss wird anhand der Bewerbungsunterlagen eine Vorauswahl für das Auswahlverfahren getroffen (je nach Anzahl der vorliegenden Bewerbungen). Die Auswahl richtet sich natürlich nach gesetzlichen Bestimmungen (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) und erfolgt mit Hilfe von objektiven Kriterien. Kriterien, die für den jeweiligen Ausbildungsberuf relevant sind.
Die Auswahlverfahren werden jeweils durch die Ausbildenden des jeweiligen Berufes und/oder durch die Mitarbeitenden der Ausbildungsabteilung betreut.
In den meisten Ausbildungsberufen wird ein für den Beruf erstellter Eignungstest durchgeführt. Hinzu kommt oftmals ein Diktat. Je nach Beruf noch ein praktischer Eignungstest. Im Anschluss hieran findet dann (abhängig vom Ergebnis deines Tests) das Vorstellungsgespräch statt.
An deinem Vorstellungsgespräch nimmt zusätzlich zu den Ausbildenden und eines Mitarbeitenden der Ausbildungsleitung auch eine Vertreterin bzw. ein Vertreter des Personalrates und/oder der Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie der Gleichstellungsstelle teil.
Manchmal wird das Auswahlverfahren vor einer endgültigen Entscheidung für Bewerbende um einen Probearbeitstag ergänzt.
Bitte lies dir deine Einladung aufmerksam durch.
Du erfährst sofort, ob es sich zunächst um einen Eignungstest, um ein Vorstellungsgespräch oder eine Kombination aus beidem handelt.

Bist du bereit für eine Ausbildung bei der Stadt Bonn? Bonn ist bereit für dich!